Finisterre Tango

Das Tango-Orchester Finisterre ist ein Quintett mit Sänger und wurde im Jahr 2011 in Buenos Aires gegründet. Finisterre überzeugt mit seinem intensiven Klang und ist immer auf der Suche nach Formen, das Genre auf seine eigene Art zu erweitern, ohne die stilistischen Eigenheiten des Tango zu verlieren. Seit den Anfängen ihres Zusammenspiels verstehen die Musiker den Tango als vielseitiges Genre, das zum Tanzen einlädt, aber auch einen musikalischen Reichtum aufweist, der an einem Konzert genossen werden kann. So spielt das Ensemble seine Eigenkompositionen auf Milongas, an Festivals wie auch auf der Konzertbühne.

 

Im April und Mai 2018 präsentiert Finisterre im Rahmen der dritten Europa-Tournee sein zweites Album: POPULAR enthält eigene Kompositionen wie auch Tangos von zeitgenössischen Komponisten. So erhält das Publikum einen repräsentativen Eindruck der neuen Bewegung in Buenos Aires, die den Tango nicht nur erhält, sondern auch weiterführt.

 

 

 

Finisterre Tango son:

Bruno Cuellar (Violin)

Martin Santiago (Contrabajo)

Emilio Cossani (Guitarra)

Juan Pablo Rallis (Cantante)

Gustavo Bresciani (Bandoneon)

 

 

Freitag, 20. April / 20.00 Uhr

 

Eintritt: 28.- / 23.-

 

Milonga Mappamondo (ristorante & bar)

Länggassstrasse 44, 3012 Bern